"Luther in Worms" - Karlsruher Erstaufführung

von Christina Müller

Am Sonntag, 26. März in der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe

Luther in Worms – was für ein Thema! Der rebellische und unbeugsame Mönch soll Kaiser Karl V. vor dem Reichstag des Heiligen Römischen Reichs deutscher Nation Rechenschaft ablegen und seine Thesen widerrufen. Ein unglaublich spannendes und mitreißendes Oratorium in zwei Teilen hat Ludwig Meinardus daraus gemacht; mit großer sinfonischer Besetzung, Doppelchören, fünf Solisten und einem Kinderchor weist es opernhafte Qualitäten auf. Ursprünglich geplant zum 400. Geburtstag Martin Luthers, ist es 1873 in Weimar zur Uraufführung gekommen, und zwar unter der Leitung von Franz Liszt, der mit Meinardus befreundet war und ihn auch zu diesem Werk angeregt haben soll.
Der Bachchor Karlsruhe, einer der führenden Oratorienchöre der Region, hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch selten gespielte Werke zu erarbeiten.

Zum ersten Mal hier in der Fächerstadt aufgeführt wird das dramatische Oratorium in zwei Teilen am Sonntag, 26. März um 18.00 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe (Am Marktplatz).



Ausführende:


Julia Wagner, Sopran

Regina Grönegreß, Alt

Bernhard Gärtner, Tenor

Wolfgang Newerla, Bass

Konstantin Wolff, Bariton (Luther)



Bachchor Karlsruhe

Cantus Juvenum Karlsruhe

Camerata 2000

Leitung: KMD Christian-Markus Raiser
 
Eintrittskarten
Karten von 11,00 bis 28,00 Euro (2 Euro Ermäßigung) sind im Vorverkauf erhältlich bei:

- Musikhaus Schlaile Karlsruhe, Kaiserstraße 175

- Touristinformation Karlsruhe, Bahnhofsvorplatz

- oder unter www.tickets-stadtkirche.de

Das Gemälde "Luther vor dem Reichstag in Worms" stammt von Hermann
Wislicenus.

Der Karlsruher Bachchor ist in der Stadt und der Region bekannt, für seine hochkarätigen Aufführungen.

Bildquelle: Kantorat der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe

Zurück