Preacher-Slam auf der Turmbergterrasse

von Frank Bürger

 

„Wenn morgen die Welt unterginge ...
… würde ich heute noch hingehen.“

Preacher-Slam am Freitag, 14. Juli, 20 Uhr auf der Turmbergterrasse in Durlach

Dem Reformator Martin Luther ging es darum, dass alle das Wort Gottes verstehen. Aus diesem Grund schaute er nicht nur bei der Übersetzung der Bibel den Leuten aufs Maul. Getreu dieser Maxime lädt die Evangelische Kirche in Karlsruhe im Rahmen des diesjährigen Reformationsjubiläums am Freitag, 14. Juli um 20 Uhr zum Preacher-Slam nach Durlach ein. Dieser findet auf der Turmbergterrasse statt und steht unter dem Motto „Wenn morgen die Welt unterginge ... würde ich heute noch hingehen“, in Anlehnung an Luthers „Apfelbäumchen“-Ausspruch, den der Reformator so vermutlich nie gesagt hat.

Anne Helene Kratzert, Pfarrerin in Palmbach und Stupferich und Mitinitiatorin des Abends, sowie SWR-Moderator Johannes Stier eröffnen den Preacher-Slam um 20 Uhr. Stier moderiert den Abend. Die Ortsvorsteherin von Durlach, Alexandra Ries, ist Schirmherrin der Veranstaltung.

Der Wettstreit startet um 20.15 Uhr. Predigen werden u. a. Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen der Stadt Karlsruhe. „Beim Preacher-Slam sollen nicht nur Pfarrerinnen und Pfarrer zu Wort kommen, sondern ganz normale Christen", erklärt Anne Helene-Kratzert. Predigen und Predigt-Hören kann eine echte Freude sein: lebendig und unterhaltend, anstößig und orientierend. Somit können Predigten ge- oder missfallen. Um die Gunst des Publikums werben u. a. Claus Temps, Leiter des Kulturbüros, der stellvertretende Generalintendant des Badischen Staatstheater Jan Linders, ein Bundesanwalt, Anastasia August, Mathematikerin am KIT und erfolgreiche Science-Slammerin, sowie Thilo Kierner, Prediger aus der Agape-Gemeinde Durlach und viele mehr. Alle werden eigens für diesen Abend verfasste kurze Texte live vortragen. Als zweites Motto des Abends gilt daher noch so ein Satz, den Luther vermutlich nie gesagt hat: „Mach´s Maul auf, tritt fest auf, hör bald auf!“

Gegen 22 Uhr kürt das Publikum einen Sieger.

Für Live-Musik vor Ort sorgen Brigitte Graf (Saxophon) und Johann Christoph Haake (E-Piano). Getränke und Snacks werden vor Ort angeboten. Der Eintritt ist frei.

Zurück