Startschuss für Oekumeneweg

von Frank Bürger

,
Startschuss für den Ökuemeneweg: Pfarrer Siegfried Weber, Ursula Wiederkehr, Silke Kolodziej, Sebastian Kijas. Fotos: Frank Bürger

(Karlsruhe, 11. April 2017) Die Begeisterung ist spürbar, heute Vormittag im Laurentiuscafé in Hagsfeld, die Begeisterung für den Ökumeneweg im Stadtteil, der am Ostermontag feierlich eröffnet wird. "Ursel Wiederkehr hat die Idee aus dem Urlaub mit hierher gebracht", erklärt Siegfried Weber, Pfarrer der Laurentiusgemeinde. In der fränkischen Schweiz, in der Nähe von Bamberg, sei sie gewesen, mit ihrem Mann und dem 14jährigen Sohn und habe dort den fränkischen Jakobsweg kennengelernt. "Menschen haben hier ihren Glauben nach außen getragen und das hat mich beeindruckt", sagt Wiederkehr. Vor rund neun Monaten hat die engagierte Ehrenamtliche aus der Bruder-Klaus-Gemeinde mit Siegfried Weber gesprochen, der genauso begeistert war und schnell stand fest: wir möchten auch einen solchen Pilgerweg hier in Hagsfeld. "Und dass dies ein Ökumeneweg sein soll war uns von Beginn an wichtig", erklären der Pfarrer und Sebastian Kijas, Pastoralreferent.

Die Einweihung des Ökumenewegs, den es so bisher in Deutschland wohl noch nicht gibt, wird am Ostermontag, 17. April in einem "Weg-Gottesdienst" erfolgen. Er beginnt um 9.15 Uhr in der Bruder-Klaus-Kirche in der Waldeckstraße und führt dann über vier Stationen in den Hoffnungspark bei der Laurentiuskirche, wo es zum Abschluss einen Empfang mit Imbiss gibt.

Text: Christina Müller und Tobias Tiltscher

Alle Infos hier klicken

 

Weitere Bilder:

Hier klicken

 

 Hier nun einige Stimmen über Youtube

Zurück